Her mit dem iPad: Die besten Kinderapps

Es gibt Eltern, die ihre Kinder möglichst lange keinen audiovisuellen Reizen aussetzen möchten, und das ist gut so. Vorneweg: Wir gehören zu der anderen Garde. Unsere Digital Natives wachsen mit iPad und iPhone auf – in dosierten Einheiten, und in Begleitung.

Die besten Apps für Kleinkinder und Kinder

Nebst ganz viel BS, zugegeben, gibt es sehr viele tolle, unterhaltsame, lehrreiche und auch kreative Kinderapps für die zwei – bis 10-Jährigen, die sicher die eine oder andere Synapse schliessen. Dass Screentime, die mit spielen verbunden ist, zwar Bücher und Holzklötzli nicht ersetzen, diese aber sehr gut ergänzen, haben wir auch bereits besprochen – und zwar in Kleinkinder vor dem Bildschirm: Das böse böse iPad und auch im Live-Interview mit dem Medienexperten.

Und hier ist unsere – selbstverständlich mehrfach getestete – Hitliste. Dem Alter der Kinder entsprechend von oben nach unten, obwohl sich keine harten Grenzen ziehen lassen.

ABC Dino Xenegugeli Schweiz

Liebevoll gezeichnete Tierbilder, authentische Tierlaute und mitreissende Tierlieder: Diese App vom “Mani Matter für Kinder” Roland Zoss verbindet all das, was Kinder fasziniert. Schreibt man die Tiernamen richtig, erwachen die liebevoll angefertigten Wesen zum Leben. Auch für Eltern spannend: Die App erleichtert den Einstieg in vier Sprachen! Zu Recht wurde diese Kinderapp bereits mehrfach ausgezeichnet.

Nebst der zauberhaften Erscheinung mögen wir die App, weil weder Daten gesammelt werden noch versteckte Kosten anfallen. Geeignet ab vier Jahren.

Booxli

Zu Hause stapeln sich die Kinderbücher. Die alle mitzunehmen, wenns nach Draussen oder gar in die Ferien geht, würde schlicht einen Zusatzkoffer erfordern. Mit der Booxli-App fürs iPad geht das viel einfacher. Die Lieblingsbücher können eingescannt werden und sind fortan in der ganz persönlichen, digitalen Booxli-Bibliothek verfügbar. So können sich die Kinder ihre Lieblingsgeschichten immer und überall zu Gemüte führen. Zudem gibt’s Zugriff auf eine stetig wachsende Anzahl an Kinderbüchern, Märchen und Geschichten. Hier schlagen die Herzen der Leseratten höher.

Die App ist absolut kindgerecht: Man wird weder von Werbung unterbrochen, noch fallen versteckte Kosten an.

Booxli, die digitale Bibliothek (Kinderapp) www.anyworkingmom.com

Peekaboo Barn

Peekaboo – oder auf Schwitzerdütsch “Guuguus – Dadaaa!” ist ein Klassiker. Zuerst rappelt’s in der Scheune, drückt man auf die Tür, erscheint ein Bauernhoftier mit zugehörigem Geräusch. Simpel, super und ohne Werbung.

Die gleiche Serie gibt’s auch mit Halloweenfiguren, Kühlschrankinhalten usw. Von Night & Day Studios, ca. 2 CHF im App Store. Geeignet ab dem Moment, in dem sich das Kind für’s iPad interessiert bis ca. 3.5 Jahre. Auch zu empfehlen und grafisch wunderschön: Peekaboo Forest.

Tiny Hands Towers I – II

Bei Towers geht’s darum, simple Türme zu bauen. Die Gratisversion hat ca. fünf freigeschaltete Türme, die Vollversion lohnt sich absolut. Für grössere Kinder gibt’s eine etwas schwierigere Version Towers II, und bei “Sorting” geht’s ab ca. drei Jahren um’s Sortieren von Farben, Formen oder rosaroten Eichhörnchen.

Von Tiny Hands Apps Educational Learning, Ab ca. 12 Monaten bis fünf Jahren, je nach Version. Ca. 5 Franken in der App Store, Testversion gratis.

Die besten Kinderapps - von www.anyworkingmom.com

Streichelzoo – der interaktive Bilderbuch-Spass

Wunderbar gezeichnet von Christoph Niemann verbiegen sich die 21 Streichelzoo-Tiere in alle möglichen Richtungen, wenn man auf sei drückt oder an ihnen zieht. Lustig, auch für uns Erwachsene!

Entwickelt von Fox & Sheep GmbH für ca. 3 CHF im App Store. Geeignet ab dem Moment, in dem sich Kinder für’s iPad interessieren bis ca. 4 Jahre.

Toca Pet Doctor  / Toca Train / Toca Hair Salon / Toca Hospital….

Die Entwickler von Toca Boca haben etwas richtig gemacht: Sie lassen die Kinder spielen. So gibt es bei keinem der Spiele ein spezifisches Ziel, sondern man entdeckt die jeweilige Welt – sei es den Coiffeursalon, den Reitstall oder eben, Toca World.

Pet Doctor – also Tierarzt, ist der Liebling unserer Kinder (und zwar finden es alle toll – die 3jährige und der 8jährige!) und hätte ich als Kind sicher stundenlang gespielt. Im Wartezimmer warten 15 verletzte Tiere darauf, verarztet und gefüttert zu werden. Bei jedem Viechli wartet eine neue Herausforderung – Würmer aus dem Magen holen, Pflästerli auf’s Katzenohr. Und wenn alle gesund und munter sind, wieder von vorne anfangen.

Für ca. 3 CHF im App Store. Geeignet für Kinder ab ca. 2 Jahren bis “obenuse”. Von Toca Boca gibt es unzählige Apps, z.B. “Train“, “Küchenmonster“, “Friseursalon“, “Nature”– empfehlen kann ich sie alle.

Nampa Holiday / Nampa Farm

Ein ähnliches Konzept verfolgen die Designer von Nampa, beides Eltern: Mit dem Zug fahren, den VW-Bus farbig anmalen oder mit dem Flugzeug fliegen – tolle Apps im Unisex Design, die ganz ohne Text und vor allem ohne in-App-Käufe auskommen.

Mittlerweile gibt es drei Apps von Nampa Design AB. Im App Store für ca. 3 CHF. Ab ca. 1.5 bis 5 Jahre.

Die besten Kinderapps - von www.anyworkingmom.com

Sago Mini Space Explorer

Der kleine Astronautenhund trifft im Weltall auf küssende Aliens, verschnupfte Riesenwürmer und natürlich Raketen, Meteoriten und Sternschnuppen. Ein Spiel ohne konkreten Anfang und ohne Ende, zum Entdecken.

Von Sago Mini entwickelt, im App Store für ca. 3 CHF. Geeignet für Kinder zwischen drei und fünf Jahren.

Toca Boca Boo

Das Lieblingsspiel meiner Tochter, ebenfalls aus dem Hause Toca Boca. Ein kleines Mädchen verkleidet sich als Gespenst und spukt im Haus herum. Die etwas älteren Kinder finden versteckte Optionen (violette Gurken essen aktiviert den Rülps-Modus), die Kleinen freuen sich einfach darüber, mit dem Gespenstchen herumschweben zu können.

Von Toca Boca AB, im App Store für ca. 3 CHF. Für Kinder ab ca. 2 Jahren, auch für die Grossen lustig. BOOO!

Das ist mein Körper – Anatomie App

Die preisgekrönte App erklärt Herzklopfen, Weinen, die fünf Sinne, liebevoll und mit Tippspielen. Definitiv mit Lerneffekt.

Von urbnpockets für Kinder ab vier Jahren. Ca. 4 CHF.

Kapu Toybox

Sechs lustige, simple Spiele, die kleinen Kindern Farben, Tiere und Formen näher bringen. Kommt ohne Text aus. Von Entwicklern aus Finnland, ein Spiel ist gratis, die “Box” mit allen Spielen ist kostenpflichtig.

Von littlestargames, für Kinder bis sechs Jahre. Pro Spiel ca. 1 CHF.

Fun English

Wer Lust hat, beim Spielen ein bisschen Englisch zu lernen, sollte sich diese App anschauen. In zehn verschiedenen Lektionen geht’s um Früchte, ums Haus, Tiere oder den Garten. In jeder Rubrik gibt es Spiele, Songs und Geschicklichkeitsaufgaben auf verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

Entwickelt von Studycat, im App Store sind die ersten zwei Games gratis, weitere In-App Käufe. Ich empfehle die Vollversion für ca. 16 Franken oder einzelne Lektionen für je ca. 3 CHF. Ist den Preis wirklich wert. Für Kinder ab ca. 3 Jahren bis 10 (laut Entwickler).

Die Elefanten – App

Diese App, bei der es um den Elefanten aus der Sendung mit der Maus geht – wurde speziell für 3-6 jährige entwickelt. Im Spiel „Wo bist Du Elefant?“ können die Kinder gemeinsam mit anderen ganz real mit dem Elefanten Verstecken spielen. Beim Spiel “Licht für den Mond” sammeln die Kinder mit Elefant und Hase Glühbirnen, damit der Mond wieder leuchten kann. Zudem jede Woche 3 x 25 Minuten Sendung mit dem Elefanten.

Entwickelt vom WDR und gratis! Für Kinder ab 3 Jahren.

Die Maus – App

Ja, und natürlich gibt’s auch für die älteren Kinder was! Ab 4 Jahren bietet die App mit der Maus alles, was wir noch aus der Sendung kennen. Lach- und Sachgeschichten, Erklärvideos, Bastelideen.

Entwickelt vom WDR und ebenfalls gratis. Für Kinder ab 4 Jahren.

https://www.youtube.com/watch?v=phCxs-h8fMg

Octonauts

Yay, endlich gibt’s “meine” Lieblingskinderserie auch in App-Form! Die Unterwasserforscher “Octonauts”(oder auf Deutsch “Oktonauten”) erleben jeweils Abenteuer unter Wasser und helfen den Meerestieren (die der Sohn mittlerweile besser benamseln kann als beide Eltern zusammen). Das, ohne belehrend zu wirken. Im Game darf man Delphine füttern, Wasserschnecken von Steinen befreien oder Dashi helfen, die richtigen Photos zu schiessen.

Entwickelt von Night&Day Studios, im App Store für ca. 4 CHF. Keine In-App-Käufe. Für Kinder ab ca. 3 Jahren.

Wunderwimmelbücher und Apps von Wonderkind

Auf den animierten Wimmelbildern von Wonderkind kann man alles verändern, suchen, selber gestalten. Die Entwickler haben Apps für 2 bis 6jährige kreiert, die sehr liebevoll daher kommen. Drauf gekommen sind wir übrigens durch die Kommentare unter diesem Beitrag – merci!

Von Wonderkind, für Kinder ab ca. 2 Jahren. Ca. 4 CHF.

Tara’s Geschichten

Tara’s Geschichten stammen aus der Feder unserer Autorin Sara Taubmann. Die Heldin Tara kann sich mit Hilfe eines Zauberspruchs in eine Phantasiewelt eintauchen, wo sie allerlei Abenteuer erlebt. Zu jeder Geschichte gibt es eine Spiel – oder Bastelanleitung oder ein Rezept. Swiss Made und in vier Sprachen, u.a. Schweizerdeutsch.

Für Kinder ab 4 Jahren, gratis mit In-App-Abonnement

Bild: Tara’s Geschichten

Die Welt von Fiete, dem Matrosen

Auch hier fällt es wieder schwer, eine einzelne App zu empfehlen. Alle Apps mit Fiete, dem lustigen Matrosen, sind liebevoll gestaltet, werbefrei und mit viel Liebe gemacht. Unser Erstklässler findet Fiete Math ganz toll.

Für Kinder ab 2 Jahren, je nach App. Von Ahoiii Entertainment. Gratis, mit In-App-Käufen.

Operation Math

Als Spione müssen die Kinder dank Mathematik den richtigen Code finden, um eine Mission zu lösen. Unser kleiner In-House-Detektiv findet’s genial. Die App ist preisgekrönt.

Von Little 10 Robot, für Kinder ab sieben Jahren, nur auf Englisch. Ca. 4 CHF.

Wort Guru

Aus den vorgegebenen Buchstaben muss man möglichst viele Wörter bilden. Nicht nur spannend für die Kids, sondern auch höchst suchtgefährdend für Eltern. Sehr simple App, in der Gratisversion leider mit Werbung. Alle Lösungen lassen sich im Netz finden.

Von Zentertain.ltd, für Kinder und Eltern ab sieben Jahren. Gratis, In-App Käufe.

Anton – Lernplattform für die Schule

Die Anton – App ist eine App zum Lernen für Erst – bis Sechstklässler. Da gibt’s alles von Mathematik, Biologie, Deutsch, Musik…you name it. Schön zusammengestellt mit einfachem Design und spannend! Eignet sich auch für Eltern (hier!) die für Home Schooling nicht so gemacht sind.

Von der Solocom GmbH Berlin, für Kinder ab ca. 7 Jahren. Gratis.

Wenn immer möglich benutzen wir die Screens im Kindermodus – wie man den bei älteren iPad – Modellen einstellt, erklären wir hier. Bei neueren Modellen lassen sich zeitliche oder App-Begrenzungen direkt in den Einstellungen festlegen.

Und welches sind Eure Favoriten? Herzlichen Dank für einen Hinweis im Kommentar, damit hier eine ordentliche Sammlung zusammen kommt!

Dieser Beitrag wurde 2017 zum ersten Mal veröffentlicht und im März 2020 komplett neu überarbeitet und ergänzt. 

Die besten Kinderapps - von www.anyworkingmom.com
Für’s Pinboard!
zu den Kommentaren

DAMIT DU WEISST, WAS LÄUFT

Abonniere jetzt unsere persönlichen Newsletter und erhalte als Dankeschön unsere

Familien-Packliste für Skiferien!

Wir bewahren deine Daten sicher auf und teilen sie nur mit Drittanbietern, die diesen Service ermöglichen. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.

28

28 Kommentare zu “Her mit dem iPad: Die besten Kinderapps

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

loader