Kochen mit Kindern: So läuft das!

Wir stehen oft zusammen in der Küche, die Kids und ich. Am liebsten machen sie Teig, alles, was Zucker beinhaltet (“Was hast Du da im Mund?” – “Waff? Nifftsch!”) oder das gewaltsame Zerschlagen von Eiern (ehrlich: ich hoffe, meine Tochter wird nie Türsteherin).

Kochen und Backen mit Kindern sollte aber sorgfältig geplant werden. Folgende Punkte sollte man vorher bedenken:

Die Mengenangaben steigen durch das konstante “Schnouse” ungefähr um ein Drittel (was hingegen dann am Esstisch wiederum weniger gegessen wird). Bei Schokostreuseln o.ä. besser gleich eine Ersatzpackung kaufen.

Beim Arbeiten mit Mehl empfiehlt es sich, schon mal provisorisch ein Bad einzulassen. Immerhin muss man die Kinder danach nicht mehr eincremen. Das haben sie mit der Kochbutter bereits vorher erledigt.

Wer schlau ist, plant nach der Kochsession gleich eine Reinigungskraft mit ein, oder besser: eine sanfte Küchenrenovation.

Lässt man die Jüngsten an die Schnitzerli, immer schon Pflästerli vorher bereithalten und das Papierli entfernen. Schon mal mit Bratfetthänden ein Pflaster aus seiner Verpackung geschält? Äbe.


#daschamebruche aus unserem Concept Store


Pizzatierli formen ist eine tip-top Beschäftigung. Einfach nicht vergessen, das Kind darauf vorzubereiten, dass die sich die Giraffe dann im Ofen “schlafen legen” wird.

Klare Anweisungen in der Küche: Auf ein “Ja, Chef!” bestehen und sonst fluchen wie Gordon Ramsay. Mit dem neu angelegten Wortschatz können die Kinder dann am nächsten Tag auch wunderbar im Kindergarten punkten.

Die Zutat “Speichel” automatisch zu jedem Rezept hinzufügen. Falls Gäste eingeladen sind, diese Zusatzinformation unterschlagen.

Ist die Stufe “Kochen mit Kindern” einmal gemeistert, könnte man zu Level zwei aufsteigen: “Kinder kochen lassen”. Meine haben auch schon beschlossen, was sie uns Erwachsenen dann kredenzen würden: Alkoholsuppe.

Hach, sie kennen mich so gut.

Dieser Text erschien zuerst bei Kids am Tisch.

Autorin
Aufgezeichnet von: Andrea Jansen www.anyworkingmom.com

Andrea Jansen ist die Gründerin und Chefin von Any Working Mom. Sie reist gerne durch das Leben und um die Welt, versucht, weniger zu micromanagen und mehr zu schlafen. Sie ist Unternehmerin, Stiftungsrätin, Journalistin und Mutter von drei Kindern. Seit mindestens drei Jahren will sie ihre Website updaten und kommt nicht dazu – bis dahin findet man sie auf Insta als jansenontour.

Kafikasse_Any_Working_Mom

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

#daschamebruche aus unserem Concept Store

zu den Kommentaren

DAMIT DU WEISST, WAS LÄUFT

Abonniere jetzt unsere persönlichen Newsletter und erhalte als Dankeschön unsere

Familien-Packliste für Skiferien!

Wir bewahren deine Daten sicher auf und teilen sie nur mit Drittanbietern, die diesen Service ermöglichen. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.

3

3 Kommentare zu “Kochen mit Kindern: So läuft das!

  • Was für ein Abenteuer, das Kochen mit den Kindern. Meine 2-jährige Tochter hilft sehr gerne mit, und das Gemüse landet auch immer schön in der Gratinform. Aber sobald ich Schinken, Speck oder Käse aus dem Kühlschrank nehme, ist ihr Kommentar: “ässe!”, und ich muss mich beeilen, dass nicht alles weg ist, bevor ich es in den Ofen schieben kann 🙂 Sehr schwierig wird es auch, sobald Schoggi ins Spiel kommt. Aber ich backe ja nicht jeden Tag, zum Glück 😉

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

loader