Gotti wünscht sich zu Weihnachten… Die Hitliste der nützlichen Basteleien

Eine Zeichnung mit krakliger Botschaft, ein selbst gemachtes Irgendwas («Klar, ein Nashorn, wie schön!») aus Pappmaschee oder liebevoll gestaltete Tischsets: Mein Herz hüpft bei solchen selbst gebastelten Geschenken von meinen Patenkindern. Nur, wohin damit?

Glaubt mir, mich rührt jedes noch so kleine Gekritzel, das ich von Kindern erhalte. Würde ich in einer riesigen Villa Kunterbunt wohnen, ich hätte längst ein Stockwerk vollständig in eine Galerie verwandelt und diese Bastel-Werke ausgestellt.

Die Realität auf 78 Quadratmetern sieht jedoch anders aus. Und immer, wenn ich von Kindern beschenkt werde, hüpft mein Herz bis an die Decke, wird dort unsanft von der Frage «Wohin damit?» abgebremst und zurück auf dem Boden der Tatsachen schleicht mir das schlechte Gewissen hinterher.

Zum Glück stecke ich nicht immer in diesem Dilemma. Einige Eltern haben die Problematik in der Zwischenzeit selber erkannt. Oder sind einfach sonst brilliant und lassen ihre Kinder Geschenke gestalten, die sich nicht nur in einer Villa Kunterbunt ausstellen lassen, sondern auch im 3. OG an der Bahnhofstrasse 34c in Hinterpfuffigen (wo es garantiert keinen Bahnhof gibt) zum Einsatz kommen.

Über einige gebastelte Geschenke auf der Wunschliste durfte ich mich bereits freuen, gegen andere hätten ich und mein schlechtes Gewissen nichts einzuwenden!

#1 Briefmarken

Mit Kinderzeichnungen einfach und schnell eigene Briefmarken gestalten:

  1. Zeichnung abfotografieren oder scannen,
  2. auf www.post.ch/webstamp das Bild hochladen und WebStamps gestalten,
  3. Briefmarken selber drucken (dafür gibt es im Postshop die entsprechenden Selbstklebeetiketten) oder praktisch durch die Post ausdrucken und zuschicken lassen.

Bei Gottis, Grosseltern und der Kindergartenlehrerin garantiert der Hit, da (ver)brauchbar!
Bitte beachte die jeweiligen Portoerhöhungen. Briefmarken mit dem neuen Tarif sind teilweise erst nach der Erhöhung erhältlich.

#2 Teebeutel

Statt auf ein weisses A4-Papier zu kritzeln, die Kinder kleine Teebeutel-Anhänger gestalten lassen und anschliessend am Teebeutel auffädeln. Funktioniert ebenfalls mit Kinderfotos.

#3 Baumwollnetze für Obst und Gemüse

Von der Alternative zu den Einweg-Plastiksäckli kann man ja nie genug dabei haben. Die Baumwollsäckli kann man – wer den Aufwand nicht scheut – selber nähen oder wie AWM-Andrea einkaufen und mit Stoffmalfarben “veredeln”.

Die Hitliste der nützlichen Geschenke | www.anyworkingmom.com

#4 Teelicht

Zeichnungen und kleine Botschaften, die erst zum Vorschein kommen, wenn die Kerze brennt. Die Teelichter-Überraschung eignet sich auch prima als Adventskalender oder Mini-Adventskranz.

Ihr braucht: Rechaud-Kerzli mit herausnehmbarem Docht, Papier, einen Drucker. Done.

Bild: © www.happydings.net

#5 Backmischung

Ein grosses Einmachglas auf der Aussenseite bemalen oder bekleben. Danach alle trockenen Zutaten für ein selbst gemachtes Brot oder feine Guetzli in Schichten einfüllen und zusammen mit Rezept verschenken. Perfekt für den Notvorrat und sieht cheibe hübsch aus.

Brotbackmischungen
Bild: © Migros Migusto

#6 Süsse Löffel

Zuerst die Holzstäbchen am oberen Ende bunt bemalen und danach während zehn Tagen den Zuckerkristallen beim Wachsen zuschauen. Etwas schneller geht es mit in Schokolade getunkten Holzlöffeln, aus denen eine schnelle “Heisse Schoggi am Stiel” wird.

#7 Farbige Vitaminbombe

Statt freche Fratzen in Kürbisse zu schnitzen, lustige Gesichter oder bunte Muster aufmalen. So kann der Kürbis später problemlos zum Essen weiterverwendet werden. Ananas eignen sich ebenfalls.

#8 Ping-Pong-Schläger

Es muss nicht wie eines der Kunstwerke von Sandra Eterovic aussehen. Ein selbst bemalter Ping-Pong-Schläger verstärkt die Vorfreude auf den Frühling und ein gemeinsames Spiel allemal.

Gotti wünscht sich zu Weihnachten. Die Hitliste der nützlichsten Geschenke. - www.anyworkingmom.com
Bild: © www.cchobby.de
Autorin
Der Brief der kinderlosen Freundin an die Mutter - www.anyworkingmom.com

Jrene Rolli schreibt, rennt und tut, was sie glücklich macht. Nachdem 2017 ihr Freundeskreis mit den Neugeborenen Nick, Felix, Jack, Julie, Mila, Jeanne, Jonas, Cem und Nico drastisch gewachsen ist, beschäftigen sie Kinderthemen primär als gute Freundin der Eltern. Zudem scheitert sie als Gotti von Emma und Fabio mindestens zweimal jährlich beim Einpacken von Geschenken. Gäbe es Tippspiele für Babynamen, sie wäre Profi.

Weitere Beiträge von Jrene Rolli:

Sorry not sorry – ich bin zwar keine Mutter aber Deine Freundin

Wieso macht mir Nichtstun so ein schlechtes Gewissen?

Kinderlos oder “Kinder los!”

Kafikasse_Any_Working_Mom

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

#daschamebruche aus unserem Concept Store

zu den Kommentaren

DAMIT DU WEISST, WAS LÄUFT

Abonniere jetzt unsere persönlichen Newsletter und erhalte als Dankeschön unsere

Familien-Packliste für Skiferien!

Wir bewahren deine Daten sicher auf und teilen sie nur mit Drittanbietern, die diesen Service ermöglichen. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.

7

7 Kommentare zu “Gotti wünscht sich zu Weihnachten… Die Hitliste der nützlichen Basteleien

  • Bis auf die Idee mit den Briefmarken (mega!) finde ich die anderen etwas schwierig umzusetzen, wenn vorallem auch Kleinkinder möglichst selbständig am Werk sein sollen…
    Daher noch ein paar Ideen, welche wir in den letzten Jahren mit unseren beiden Kids (1-7) problemlos gestaltet haben:
    – Korkuntersetzer bemalen für Pfannen oder auch Gläser
    – Küchentücher bedrucken (Handabdruck oder Kartoffelstempel)
    – Salatbesteck, Holzkelle oder wer’s gross mag einen Besen den Griff bemalen
    – Windlicht mit Seidenpapier bekleistern
    – Regenschirm mit (wetterfester!) Acrylfarbe bemalen/bedrucken
    – bemalter Tontopf mit Wachs und Docht gefüllt als Gartenkerze

    Dazu gabs für alle einen Tisch- oder Wandkalender mit den besten Fotos des Jahres (der Aufwand für Mama aber jeweils mega), der inzwischen eine Tradition und von allen unbedingt gewünscht wird! 😃

      Antworten
  • Liebe Jrene
    Phuuu, was für ein Glück, dass ich gerne auf diesem Blog vorbei schauen und somit deine Tipps gefunden habe. Ich war gerade kurz vor dem zweiten Nervenzusammenbruch und wollte Weihnachten dieses Jahr für Gotti und Göttis, Grosis und Grosspapis ausfallen lassen. Mein Anspruch war der selbe wie deiner. Das Geschenk soll nützlich sein (ich mag selber auch nützliche – und damit verbrauchbare Dinge) und trotzdem was selber gemachtes. Danke für die tollen Tipps, ich werde sie umsetzen (lassen 😊).

      Antworten
  • Ich habe dieses Jahr aus einem weissen Baumwollbettlaken (noch aus der Aussteuer meiner verstorbenen Grossmutter!) Tellergrosse Kreise ausgeschnitten (grössere Kids können das auch selber) und die Kids mit Stofffarben bemalen lassen. Diese mit Bienenwachs ‚bebügeln‘ und voila – nachhaltige Alternative zu Plastikfolie um Schüsseln abzudecken mit Herz- und Jöö-Faktor.
    Ich liebe Upcycling und die Testversion von letztem Jahr ist seit Monaten im erfolgreichen Gebrauch in meiner Küche… das funktioniert also imfall wirklich 😉

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

loader